headerimage_sum16.jpg

TheaterAG 318   1Nach längerer Pause wurde am Donnerstagabend im Johannes-Heidenhain-Gymnasium wieder ein Theaterstück aufgeführt. Die Theater-AG hat das Stück „Die Konferenz der Tiere“ einstudiert und in der voll besetzten Aula aufgeführt.

„Die Konferenz der Tiere“ ist ein Kinderbuch des deutschen Schriftstellers Erich Kästner, das 1949 erschienen ist. In der Geschichte rufen die Tiere der Welt eine Konferenz zusammen mit dem Ziel, den Weltfrieden herzustellen. Gleichzeitig findet in Kapstadt eine weitere Konferenz der Menschen statt, die aber wie die vielen davor auch ohne Ergebnis zu scheitern droht. Die Tiere wollen sich vor allem für die Kinder der Welt einsetzen, denn sie stellen fest: „Die Menschen machen Kriege, das ist so dumm. Denken die eigentlich nie an ihre Kinder?“

Die versammelten Tiere wollen endlich eine Einigung unter den Menschen herbeiführen. Zunächst vernichten Ratten alle Akten, dann fliegen Schwärme von Motten in den Konferenzsaal der Menschen und die fressen die Uniformen auf. Als alles nichts nützt, greifen sie zur letzten Maßnahme und entführen die Kinder aus allen Familien der Welt. Nun endlich merken die Erwachsenen, wie leer und sinnlos eine Welt ohne Kinder ist. Sie unterzeichnen einen Vertrag, in dem steht, dass alle Grenzen aufgehoben, das Militär und alle Schuss- und Sprengwaffen abgeschafft werden und garantiert wird, dass alle künftigen Bestrebungen der Menschheit auf den Frieden und das Wohl der Kinder ausgerichtet sein sollen. Wie von den Tieren gefordert soll die Wissenschaft sich voll und ganz in den Dienst des Friedens stellen und die bestbezahlten Beamten sollen die Lehrer sein, denn „die Kinder zu wahren Menschen zu erziehen, ist die höchste und schwerste Aufgabe. Das Ziel der echten Erziehung soll heißen: Es gibt keine Trägheit des Herzens mehr.“

Die Schülerinnen und Schüler des JHG spielten ihre Rollen sehr überzeugend und erhielten von den Besuchern dafür lang anhaltenden Applaus. Vor allem viele Familien der jungen Darsteller verfolgten stolz die Darbietung. Theateraufführungen haben am Traunreuter Gymnasium eine lange Tradition. Unter Leitung von Anita Westermair-Starflinger wurde die Theater-AG nun neu belebt und die Schülerinnen und Schüler hatten sichtlich ihren Spaß daran.

Text und Foto: P. Mix

2018 theater05 2018 theater02
2018 theater04 2018 theater07

Fotos: StRin C. Penninger

Zum Seitenanfang