headerimage_vers_kunst.jpg

Die Fachschaft Geschichte, das sind im Schuljahr 2018/19

  • Herr Flächer
  • Herr Friedrich
  • Frau Hollmann
  • Frau Hüttenhofer-Fußeder
  • Frau Krieger
  • Herr Müller

    Weiterlesen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Prüfungen:

  • Jahrgangsstufen 6-9: im ersten Halbjahr eine Extemporale (max. 20 Minuten), im zweiten Halbjahr gegen Ende des Jahres ein angekündigter Grundwissenstest, viele mündliche Noten (Abfrage, Unterrichtsbeiträge, ggf. Referat, ggf. Projektnote...)
  • Jahrgangsstufe 10: bei Epochenunterricht - also ein Halbjahr 2 Stunden Sozialkunde und ein Halbjahr 2 Stunden Geschichte - im Geschichtshalbjahr eine Kurzarbeit über den Stoff von maximal 10 vorangehenden Stunden. Dauer: 30 Minuten, viele mündliche Noten wie in den Jahren zuvor, ggf. zusätzlich Extemporale
  • Jahrgangsstufen 11 und 12: in jedem Halbjahr eine 60minütige Klausur, dazu ein angekündigter kleiner Leistungsnachweis und immer mündliche Noten wie in den Jahren zuvor.

 Unsere Aktivitäten:

Um den Unterricht durch spannende Aktionen zu ergänzen, führen wir Exkursionen durch (z.B. in der 6. Klasse nach Siegsdorf zu einem Steinzeit-Tag, in der 9. Klasse nach Dachau, ...), denken uns Projekte aus (z.B. Nachbauten steinzeitlicher Waffen inklusive Schussversuche, Modellbau ...), laden Experten ein (z.B. Herrn Haase vom Stadtarchiv) und bieten in der Oberstufe W-Seminare an (z.B. zur Authentizität von Historienfilmen oder zum Attentat in der Geschichte). Derzeit läuft ein W-Seminar zum Thema "Terrorismus". Das Seminar beschäftigt sich aus verschiedenen Perspektiven mit dem Phänomen des Terrorismus. Einerseits werden historische Beispiele betrachtet, andererseits auch aktuelle Tendenzen analysiert. Dabei bleibt das Seminar nicht auf einer Ebene der Fakten, sondern beschäftigt sich auch aus der Sicht der Soziologie und Psychologie mit dem Thema.

Ein Beispiel für eine neue Form der Grundwissenssicherung, die wir mit Schülern erarbeitet haben, ist die App:

 

Weiterlesen ...In Geschichte das Grundwissen zu lernen ist nicht immer die reine Freude. Da kam der Klasse 10b das Angebot von Stefan Stadler vom Jugendzentrum Traunreut gerade recht. Der schlug vor, einen externen Experten ans JHG einzuladen, der den Schüler zeigt, wie man sein Grundwissen als Handy-Game anlegt.

Weiterlesen ...

Zum Seitenanfang